Lennaron's Blog

Der ganz alltägliche Wahnsinn in IT

Politik & Zeitgeschehen

Medienpolitiker in der CDU/CSU?

Was soll man bitte von solchen Artikeln halten? Da werden alle freiheitsliebenden Internetbenutzer mal wieder als Chaoten und Unterstützer von Kinderschändern gebrandmakrt. Wunderbar liebe Union, so macht man sich bestimmt ganz beliebt bei den 128.000 Unterzeichnen der ePetition gegen Zensur.

Zitat: „Die SPD wäre dadurch Gefahr gelaufen, Straftaten im Internet Vorschub zu leisten, von der Vergewaltigung und Erniedrigung kleiner Kinder bis hin zu Urheberrechtsverletzungen in breitestem Ausmaß gegenüber Künstlern und Kreativen.“

Also ganz klar, wer gegen die Internetsperre ist, ist Raubkopierer, Drogenhändler und Kinderschänder und will demnächst Bomben legen. Wer nicht für uns ist, ist gegen uns, das kommt mir aber sehr bekannt vor. Faszinierend ist bei dieser Liste von Vorverurteilungen auch der abschließende Satz dieses Artikels:

„Dabei machen wir – gerade als Medienpolitiker – ganz klar: Zugangssperren im Internet müssen und werden einzig und allein auf kinderpornographische Seiten beschränkt bleiben.“

Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten oder wie? Und wenn ich sowas schon lese, Medienpolitiker!? Wer diese Partei wählt ist selber schuld, wenn er eines Tages Verhältnisse wie in China oder Iran vorfindet. Deshalb alle abstimmen, euch bleiben noch 15 Stunden!

http://zeichnemit.de/

  1. >>Was soll man bitte von solchen Artikeln halten?

    Ich sehe es ganz klar so: Eine Aufwertung der „stubenhockenden Nerds, die außer Zocken und Surfen keine Hobbys haben“ zur neuen politikinteressierten Zukunft Deutschlands, die sich über Parteigrenzen hinweg für ein sinnvolles Zusammenleben einsetzt.

    Und jetzt ziehe ich meine rosarote Brille wieder ab…

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén